Was wir machen. 

2015 reisten die drei Arbinger Michael Kragl, Verena Prinz und Heinz Wegerer für 3 Wochen nach Kenia. Während dieser Reise besuchten sie unter anderem die Heimat einer Bekannten im Westen des Landes.

Vor Ort in Kamobo lernten sie Edward kennen. Der dort geborene Kenianer hatte kurz zuvor mit einigen Eltern aus der Umgebung eine Schule gegründet. Diese befand sich in einer kleinen Lehmhütte und war aus der Not der Eltern heraus entstanden, ihren Kindern einen qualitativ hochwertigen Schulbesuch ermöglichen zu wollen. Andere Bildungsinstitutionen waren für viele schlichtweg nicht leistbar.

Beeindruckt von dieser Initiative beschlossen die drei, zurück in Österreich einen Verein zu gründen und somit den Leuten vor Ort in Kamobo unter die Arme zu greifen.

Der Verein wird seither von den 3 Gründern und einer weiteren ehrenamtlichen Mitarbeiterin, Leonie Ernst, geführt. Außerdem wird das Team von der in Linz lebenden Kenianerin Phelly Teufel unterstützt.

Sämtliche Projekte werden nach unseren folgenden 4 Grundsätzen durchgeführt:

  1. Wir respektieren und fördern die lokal gegebenen Voraussetzungen.
  2. Wir legen Wert auf den Einsatz von lokalen Ressourcen.
  3. Wir besetzen Arbeitsplätze vor Ort ausschließlich mit Personal aus der Region.
  4. Wir fokussieren uns darauf, gute Qualität für Viele anstatt exzellente für Wenige zu bieten.

Unser Vorstand

Verena Prinz
Verena PrinzStudentin der Kultur- und Sozialanthropologie sowie Bildungswissenschaften
Heinz Wegerer
Heinz WegererLogistikberater
Michael Kragl
Michael KraglOberstufenlehrer für Sport und Geschichte
Leonie Ernst
Leonie ErnstStudentin der Kultur- und Sozialanthropologie