Was machen wir. Warum wir es machen.

Unsere Reise nach Kenia im Sommer 2015 werden wir wohl so schnell nicht vergessen:
Neben den beeindruckenden Erfahrungen in der ärmlichen Region im Westen Kenias, der Besteigung des Mt. Kenyas und einer Safari in der Masai Mara, verließen wir das Land schließlich als Namensgeber der „Arbing School Kamobo“. Wie es dazu kam?Unsere Freundin Phelly ist im Dorf Kamobo (Kapsabet) im Westen Kenias aufgewachsen. Gemeinsam mit ihrem Mann Reini und ihren Kindern wohnt sie jetzt in Österreich. Phelly’s Familie lebt allerdings immer noch in Kenia. Diese tolle Gelegenheit nützten wir, um Afrika abseits der Touristenpfade kennenzulernen und einen realen Einblick in das Leben vor Ort zu bekommen.

Noch zuhause in Österreich sammelten wir Geldspenden, um vor Ort in Afrika Nutztiere, Schuluniformen und Lebensmittel zu besorgen und an Bedürftige zu spenden. Wir besuchten sehr viele Familien, übergaben unzählige Spenden und durften auch in vielen Schulen zu Gast sein. So führte unser Weg auch an der heutigen „Arbing School Kamobo“ vorbei. Zu diesem Zeitpunkt bestand diese Schule aus einer kürzlich von Eltern erbauten, kleinen Lehmhütte in der bereits 40 Kinder von einem Lehrer unterrichtet wurden. Wir fanden dort hungernde Kinder vor, denen es an dem Nötigsten fehlte. Beeindruckt von dieser aus der Not entstandenen privaten Initiative dieser Eltern rund um den Schuldirektor Edward, nahmen wir uns sofort um dieses Projekt an und wurden Namensgeber der „Arbing School Kamobo“.

Wieder zuhause angekommen, gründeten wir den Verein „Arbing meets Africa“ und machten es uns gemeinsam mit unseren Unterstützern zur Aufgabe, die Versorgung dieser kleinen Dorfschule im sehr verarmten Hinterland im Westen Kenias sicherzustellen.

Unser Vorstand

Verena Prinz
Verena PrinzKassier
„Princess“ (wie sie in Kenia genannt wird) studiert Kultur- & Sozialanthropologie und Bildungswissenschaften an der Universität Wien.
Heinz Wegerer
Heinz WegererObmann
Heinz arbeitet als Logistikberater und liebt es die Welt zu bereisen.
Michael Kragl
Michael KraglSchriftführer
Mike ist Professor für Sport und Geschichte und leidenschaftlicher Fußballspieler. Diese Leidenschaft konnte er auch mit den Kids in Afrika ausleben.